Die Zeit ist reif

Stadtleben | aus FALTER 26/11 vom 29.06.2011

Europas jüdische Sportelite trifft sich in Wien zu den Makkabi-Spielen

Vorbericht: Christoph Heshmatpour

Die 13. Europäischen Makkabi-Spiele finden kommende Woche in Wien statt, und das ist auch fast 70 Jahre nach dem Ende des Deutschen Reichs keine problemlose Selbstverständlichkeit. Schon vor 20 Jahren hat sich Wien um dieses Sportfest bemüht, damals wurde die Bewerbung jedoch vor allem von in England lebenden Altösterreichern blockiert, die das traditionsreiche jüdische Sportfest nicht auf diesem historisch belasteten Boden sehen wollten.

Oskar Deutsch, heute Vizepräsident der Israelitischen Kultusgemeinde und Vorsitzender des Organisationskomitees der Makkabi-Spiele, war schon damals dabei. "Wir haben uns danach nicht mehr offiziell beworben“, sagt er. "Dennoch haben wir immer wieder angefragt, welche Chancen denn eine Wiener Bewerbung hätte.“

Die Zeiten haben sich seitdem doch ein bisschen geändert. Mittlerweile sitzen andere Menschen in den Gremien, und das Hakoah-Sportzentrum,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige