Tipp Jazz Fest Wien

Beseeltes Ansingen gegen die Arkadenhof-Akustik

Lexikon | aus FALTER 27/11 vom 06.07.2011

Ihre erste Single veröffentlichte die in Detroit aufgewachsene Sängerin Bettye LaVette 1962. In der Folge tourte sie mit Kapazundern wie Otis Redding und James Brown und produzierte kontinuierlich Soul- und zwischendurch auch Discosongs. Ein erstes Album nahm sie erst 1972 auf, es blieb aber unveröffentlicht. Knapp 30 Jahre später wurden diese Aufnahmen wieder ausgegraben; verbunden mit neuem Material bescherten sie der ausdrucksstarken Sängerin doch noch breitere Wertschätzung. Auf ihrem aktuellen Album "Interpretations: the British Rock Songbook“ singt LaVette britisches Rock- und Popliedgut der 60er- und 70er-Jahre. Den Konzertabend beim Jazz Fest teilt sie sich mit der rüstigen US-Gospeltruppe Blind Boys of Alabama. GS

Rathaus, Arkadenhof, Sa 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige