Tipp

Radeln auf dem Ring Finale der Ö-Rundfahrt

Lexikon | aus FALTER 27/11 vom 06.07.2011

Gerade mal sechs Jahre ist es her, dass Rot-Weiss-Rot in der internationalen Radsportszene prominent vertreten war: Georg Totschnig konnte bei der Tour de France eine Pyrenäen-Bergetappe gewinnen. Nur kurze Zeit später war Österreich wieder in den Schlagzeilen, diesmal aber in negativer Form. Die Wiener Blutbank "Humanplasma“ hat Doping im großen Stile betrieben. Die heurige Auflage der Österreich Rundfahrt soll nun wieder Werbung für den angeschlagenen Radsport machen. Das Starterfeld enthält Topleute wie den Portugiesen Tiago Machado und den Giro d’Italia-Sieger Denis Menchov. Die Tour endet traditionellerweise mit zehn Runden auf der Ringstraße. Aus heimischer Sicht liegt die Hoffnung auf Stefan Denifl, der im Vorjahr Gesamtsiebenter der Tour war. BK

Ringstraße (Ziel beim Burgtheater), So ab 13.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige