Neu im Kino

"Alive!“, die Chronik eines angekündigten Todes

Lexikon | aus FALTER 27/11 vom 06.07.2011

Koli führt in Tirana ein unbeschwertes Leben. Er studiert, hat eine Freundin, besucht Partys. Bis eines Morgens ein Onkel vor seiner Tür steht, um ihn nach Hause zu holen. In seinem Heimatdorf sieht Koli sich nach dem Tod seines Vaters plötzlich in eine Blutfehde verwickelt, die seit drei Generationen zwischen seiner Familie und jener der Nachbarn herrscht. "Die düsteren und strengen Bergbewohner können nur immer stur wiederholen, was sie von ihren Vorfahren vererbt bekommen haben“, meint Regisseur Artan Minarolli über "Alive!“, eine albanisch-französisch-österreichische Produktion. "Ein Versprechen betrachten sie als heilig, ihre persönliche Würde als unberührbar.“ Und so nimmt langsam, aber unaufhaltsam wie in einem Film noir, die Tragödie ihren Lauf. M0

Derzeit in den Kinos (OmU im Admiral)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige