Ohren auf  

Treffen sich zwei ...

Sammelkritik

Feuilleton | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 27/11 vom 06.07.2011

Wenn sich Musiker aus verschiedenen Welten treffen, muss das nicht heißen, dass sie sich nichts zu sagen haben. Im Gegenteil, moderne Fusionen boomen, die Grenzen zwischen Genres wurden in den letzten Jahren immer durchlässiger.

Das Produkt einer Reise von Berlin nach Nairobi sind das Kollektiv BLNRB und sein Album "Welcome to the Madhouse“ (Out Here). Die Berliner Techno-Gruppen Modeselektor, Gebrüder Teichmann und Jahcoozi waren auf Einladung des Goethe-Instituts in Kenia und trafen dort Musiker wie den blinden Sänger Michel Ongaro oder die Rapperin Nazizi. Die Resultate klingen nicht nach Kulturinstitut, sondern nach Großstadtdschungel und reichen von Techno über Dancehall und Dubstep bis zu Hip-Hop.

Gemächlicher und raffinierter geht es bei Wesseltoft Schwarz zu, dem Projekt des norwegischen Jazzpianisten Bugge Wesseltoft und des deutschen House-Produzenten Henrik Schwarz. "Jazz is the Teacher“, behauptet ein Techno-Klassiker. Zum Glück klingt das Wesseltoft-Schwarz-Album "Duo“ (Jazzland/Universal), das auf Konzertbühnen und bei Studio-Sessions improvisiert wurde, aber nicht wie das Produkt einer Lehrer-Schüler-Kollaboration. Musizieren auf Augenhöhe ist angesagt, wenn beseelte Grooves auf ein gutgelauntes Klavier treffen. Die Illustration am Albumcover mag einen Eindruck vermitteln, wie gut sich die beiden Musiker amüsieren. Fortsetzung erwünscht!

Eine einmalige Sache dürfte dagegen das nur als Download erhältliche "James Drake Mixtape“ der DJs Bombé & Mr. Carribean sein. Macht auch nichts, denn die beiden Unbekannten haben damit einen wunderhübschen Sommersoundtrack gebastelt, bei dem der britische Dubstep-Vokalisten James Blake mit seinem kanadischen R&B-Kollegen Drake zusammenwächst. Blakes Herzensgesänge und Drakes spätnächtliche Melodien und schleichende Beats wurden übereinandergelegt - und siehe da, der einsame Kinderzimmer-Crooner und der angesäuselte After-Hour-Philosoph verstehen sich prächtig. File under: Tausendguldenschuss!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige