Mobil eben  

Wie wir uns bewegen

Stadtleben | aus FALTER 27/11 vom 06.07.2011

Sauber und schnell

In der Wipark-Garage am Beethovenplatz befindet sich die erste Schnellladestromtankstelle Österreichs, eine Kooperation von ÖAMTC, Europcar, Schrack Technik, Wien Energie und Wipark. Mittels Schnellladung lässt sich der Akku eines Elektroautos nun in nur 20 Minuten zu 80 Prozent laden. Allerdings ist häufiges Schnellladen schlecht für die Haltbarkeit der Batterie. Die gesamte Garage wird mit emissionsfreiem Strom aus Kleinwasserkraft und sonstiger Ökoenergie versorgt.

Coole Corsas

Opel hat kürzlich einen neuen Werbespot vorgestellt, der von Roman Gregory und Clemens Haipl gesprochen wird. Eine komische Kombi, die zumindest zwei Zielgruppen anspricht: Alkbottle- und FM4-Fans.

Infos: www.opel.at

Ferienticket

Wenn die Sommerferien beginnen, endet die Gültigkeit der Studenten-Semestertickets. Für Juli, August und September bieten die Wiener Linien Ferienmonatskarten für € 29,50 an. Tickets gibt es nicht nur an den Vorverkaufsstellen und im Webshop. Neuerdings gibt es auch E-Tickets via Handy. Für die benötigte App benötigt man ein Android-Smartphone oder iPhone. Jetzt kann man Kontrolleuren lässig das Handy hinhalten.

Hafen brummt

Der Hafen Wien verzeichnete 2010 einen Umsatz von 47,6 Millionen Euro. Nachdem der Umsatz 2009 infolge der Wirtschaftskrise eingebrochen war, stieg er im Vorjahr wieder markant an. Es wurde aber auch tüchtig investiert, 15,9 Millionen Euro flossen in den Ausbau der Infrastruktur.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige