Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Medien | Matthias Dusini | aus FALTER 28/11 vom 13.07.2011

Jugoslawien ist seit 20 Jahren tot, in Wien hat es überlebt. Der Sender Okto wendet sich mit zwei Programmen an die 200.000 in Wien lebenden Menschen aus Titostan. Da gibt es zum einen den Mann mit dem Rossschwanz, Boban Buligovic, der in "Ex-Yu in Wien“ (nächste Folge: 20.7., 20 Uhr), den Köchen in einem der circa 20.000 Pljeskavica-Küchen der Brigittenau über die Schulter schaut. Oder er besucht ein Clubbing in einer der 2000 Yu-Discos am Gürtel.

Vesna Dimitrijevic moderiert "Dijaspora uživo“ (nächste Folge: 15.7., 20 Uhr) rauch- und schnapsfrei. Hier gibt es zwar auch ab und zu kulinarische Ausflüge, etwa in ein balkanisch verfeinertes, italienisches Lokal. Sie empfängt aber auch traurige Wissenschaftler, die vom Fahrradtourismus in der Teilrepublik Serbien berichten. Oder berichtet vom Konzert Dino Merlins im Gasometer, wo Tausenden Besucher den Vorkriegspop hochleben ließen. Die Nachricht von der Wiedervereinigung wird eines Tages auf Okto bekannt gegeben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige