Wien, wo es isst

Kaiserebersdorf: Hier kommt die Genussoffensive

Kulinarischer Grätzel-Rundgang

Stadtleben | Lokalaugenschein: Nina Kaltenbrunner | aus FALTER 28/11 vom 13.07.2011

Noch ein ganz schönes Stückchen hinterm Zentralfriedhof, dort, wo sich Felder, Gärtnereien und Siedlungen abwechseln, an der Endstation der Straßenbahnlinie 71, liegt das "kaiserliche Ebersdorf“, wie es die Bewohner liebevoll-ironisch nennen. Kulinarisch gesehen ist im äußersten Südosten Wiens nicht viel los - das soll sich aber jetzt ändern. Das hat sich zumindest Willi Amon in den Kopf gesetzt. Der Sohn des letzten Fleischhauers im Grätzel und "Genusscaterer“ hat letzte Woche seine Offensive gestartet: den "Genussmarkt“, der fortan jeden Samstag zwischen 7 und 12 Uhr vor der alteingesessenen Fleischerei Amon in der Schmidgunstgasse stattfinden wird.

Markttag in Simmering

Von lokalen Gemüseraritäten - Paprika und Paradeiser in allen Farben und Formen, aromatische kleine, krumme Gurken - über frische Eier, herrlichen Käse, Brot, saisonales Obst, wie die wunderbaren Früchte vom Simmeringer "Feigenhof“, sowie Säfte, Biowein, Kräuter, bis hin zu selbst gemachter Pasta


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige