Politik

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 28/11 vom 13.07.2011

Jubelzeugnisse Im Frühjahr hatte es in Graz eine der größten Demonstrationen der jüngeren Landesgeschichte gegeben. Doch zumindest in den zwei größten Tageszeitungen fällt eine Zwischenbilanz für die "Reformpartnerschaft“ äußerst positiv aus. Jeweils "Sehr gut“ für Landeshauptmann Franz Voves (SPÖ) und Hermann Schützenhöfer (ÖVP) von der Kleinen Zeitung, jeweils "Gut“ von der Steirerkrone. Ein Liebling beider Zeitungen ist Kristina Edlinger-Ploder, ihres Zeichens potenzielle Nachfolgerin von Hermann Schützenhöfer als Parteichefin, die eine Eins im Styria-Blatt und die Krone-Bestnote 1,9 erhielt. Eine weitere Parallele: Agrarlandesrat Hans Seitinger (ÖVP) schnitt in beiden Zeitungen mit "Befriedigend“ ab. Der Vorwurf: Er habe angesichts von EHEC den Ruf der Gurke nur halbherzig verteidigt.

Konjunkturjubel Von einem Facharbeitermangel wie in guten Konjunkturzeiten sprach WK-Präsident Josef Herk vergangene Woche. Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann (ÖVP) erklärte, dass es in der Steiermark wieder mehr als 458.000 Beschäftigte gebe: Man habe damit den Bestandvon 2007/08 erreicht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige