" Ich bin sauer“

Steiermark | Interview: Tiz Schaffer | aus FALTER 28/11 vom 13.07.2011

Vor wenigen Tagen brachte Werner Fenz seinen letzten Tag als Leiter des Instituts für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark hinter sich. Ein Gespräch

In der Steiermark ist Werner Fenz der Ansprechpartner, wenn es um die Kunst im öffentlichen Raum (KÖR) geht. Der umtriebige Kunsthistoriker und Kurator sorgte diesbezüglich schon Ende der 80er-Jahre für Aufsehen, in den 90ern stand er der Neuen Grazer Galerie vor, 2006 übernahm er die Leitung des Künstlerhauses und des Instituts für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark. Anfang April dieses Jahres wurde Fenz dann mitgeteilt, dass das Institut für KÖR eine 50-prozentige Kürzung in der Höhe von 500.000 Euro hinnehmen müsse und ins Universalmuseum Joanneum eingegliedert werde. Zwei Wochen später gab er seinen Rücktritt bekannt, nun ist seine Arbeit für das Institut Geschichte. Für einen Urlaub war noch keine Zeit, er musste am Institut für Kunstgeschichte der Grazer Universität die letzten Prüfungen abnehmen.

Falter: Herr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige