Techno-Beats und Ökostrom beim Beatpatrol

Drei Tage Partyspaß in St. Pölten mit Moby, DJ Tiesto und Co

Katharina Seidler | Lexikon | aus FALTER 29/11 vom 20.07.2011

Der Beat stoppt für einen Moment. Laserstrahlen flackern, die tanzende Menge hält inne, ein Rauschen, ein Klicken, dann kickt die Bassdrum mit ohrenbetäubender Wucht wieder los. Jubel bricht aus, und Tausende Hände schnellen in die Höhe.

Für Tijs Verwest ist diese Szene alltäglich. Als DJ Tiesto tourt der Holländer seit vielen Jahren um den Globus und bespielt Dance-Events von Ibiza bis Las Vegas. Schon längst füllt Tiesto Hallen und Stadien, er hat in einem DJ-Simulator seine eigene Videospielfigur und wird in internationalen Votings regelmäßig zum größten Plattenaufleger der Welt gewählt. Dementsprechend breitenwirksam muss sein Sound sein. Mit deepen Chords und vertrackten Rhythmen bringt man keine Stadien zur Ekstase; Tiesto setzt auf progressive House-, Techno- und Trance-Beats.

Die Geschichte des Deutschen DJs Paul Van Dyk klingt ganz ähnlich. Gemeinsam haben Tiesto und Van Dyk auch, dass sie beide beim Beatpatrol Festival auftreten, das dieses Wochenende in St. Pölten über die Bühne(n) geht. Obwohl es erst 2009 gegründet wurde, lockte das Festival vergangenes Jahr bereits knapp 30.000 Elektronikfans in und um das Veranstaltungszentrum VAZ.

Das Programm ist auch diesmal prominent besetzt, Acts wie der Dance-Popstar Moby oder Dim-Mak-Labelboss Steve Aoki sind dafür prädestiniert, die großen Hallen der Location zu füllen. Die belgischen Stil-Vermischer 2 Many DJs stehen ebenso wie die Funk-House-Band Groove Armada für eingängige Live-Shows, während Dubstep-Pionier Benga als Headliner auf der Drum-’n’-Bass-Bühne mit gebrochenen Beats jongliert.

Erstmals speisen sich die Anlagen des Festivals heuer übrigens vollständig aus Ökostrom. Auf gedruckte Programme verzichtet man gänzlich, und die Anreise per Bahn wird den Besuchern mit stark reduzierten Fahrkarten schmackhaft gemacht. Beatpatrol wird also zu Greenpatrol.

VAZ St. Pölten, 22.-24.7.; www.beatpatrol.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige