Auch Künstler machen mal Pause


Matthias Dusini
Lexikon | aus FALTER 29/11 vom 20.07.2011

Städtische Sommer-Hotspots, Teil 1: Was tut sich dieser Tage im Museumsquartier?

Touristen treffen sich im Museumsquatier (MQ), weil den Ort jeder kennt. Teenager schätzen die Innenhöfe zum Abhängen. Studenten beginnen hier auf den bequemen Plastikliegen schon mal mit dem Vorglühen, bevor sie zum Clubbing weiterziehen.

Das MQ feiert heuer seinen zehnten Geburtstag. Einige nennen es spöttisch "Bobos Ballermann“, um auf die hohe Dichte gut angezogener, angeheiterter Jugendlicher anzuspielen, die an den Sommerabenden das Gelände bevölkern. Das "Wohnzimmer der Wiener“ hat sich zu einer populären Ausgehmeile entwickelt, auf der es auch ein kulturelles Angebot gibt.

Die MQ-Betriebsgesellschaft formulierte Europa als Überbegriff für das laufende Jubiläumsprogramm. So präsentiert auch das Literaturfestival O-Töne heuer nicht nur österreichische Autoren, sondern Schriftsteller aus ganz Europa. Im Rahmen der Open-Air-Lesungen treten donnerstags in den Innenhöfen unter anderem noch

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige