Wertungsexzess

Dolm der Woche: David Lasar

Politik | aus FALTER 29/11 vom 20.07.2011

Der FPÖ-Politiker reist zum libyschen Diktator und will in der Weltpolitik mitmischen

Das blaue Despoten-Sightseeing feiert ein Revival: Einst trank FPÖ-Übervater Jörg Haider Tee mit Saddam Hussein und saß im Wüstenzelt bei Muammar al-Gaddafi, nun versuchen sich dessen politische Söhne ebenfalls in der hohen Diplomatie.

Der Wiener Gemeinderat David Lasar reiste für FPÖ-Parteichef Heinz-Christian Strache in geheimer Mission nach Libyen, um Frieden zu stiften. Im Wüstenstaat traf der Kommunalpolitiker zwar nicht den als Kriegsverbrecher gesuchten Diktator, aber ein 5-Minuten-Pläuschchen mit dessen Sohn Saif al-Islam ging sich aus.

Jetzt möchte Lasar eine Friedensinitiative starten, fordert ein Ende des Nato-Einsatzes und bietet sich den USA und der EU als Vermittler an.

Welch tolle Friedensstifter die Freiheitlichen sind, haben sie ja schon in Knittelfeld bewiesen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige