Neue Platten  

Kurz besprochen

Feuilleton | aus FALTER 29/11 vom 20.07.2011

Pop 

Thieves Like Us: Again and Again Mit seinem Debüt "Play Music“ hat sich das schwedisch-amerikanische Trio Thieves Like Us 2008 all jenen als popmusikalisches Notarztteam angedient, die akut am Schmerz über die Trennung der britischen Synthiepopper New Order laborierten. Trotz des Titels "Again and Again“ bietet der Nachfolger mitnichten more of the same. Thieves Like Us nehmen hier das Tempo heraus und spielen introvertierten Elektropop, der gleichzeitig kühl-distanziert und doch emotional das Thema Liebe umkreist. Das zündet nicht sofort, erweist sich nach mehrmaligem Hören aber als schöne Sommerplatte. (Seayou) GS

The Horrors: Skying Eine bemerkenswerte Transformation hat diese britische Hypeband von 2007 hinter sich. Garagenpunk mit Theaterschminke gehört der Vergangenheit an, auf ihrem dritten Album konzentrieren sich The Horrors ganz auf die Musik und bezirzen mit einem an Vorbildern wie The Cure in deren mittleren Jahren oder den frühen Simple Minds orientierten,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige