Die ganze Stadt als Klangteppich - jetzt auch in Wien: Hallo, du! Welchen Song hörst du denn gerade?

Stadtleben | aus FALTER 29/11 vom 20.07.2011

youtube-Entdeckung: Christopher Wurmdobler

Womöglich hatte Tyler Cullen die Idee seines Lebens. Zumindest aber die Idee dieses Sommers. Der Videofilmer und Kunstschüler aus New York begann vor ein paar Wochen mit kleinen Straßenumfragen. Menschen mit iPad-Stöpseln in oder diesen großen Kopfhörern über den Ohren hielt Cullen die Kamera entgegen und ein Schild mit der einfachen Frage: "What song are you listening to?“ Und die Menschen verrieten ihm und damit dem Rest der Welt, welchen Song sie gerade hörten. Die geschnittenen Filmchen nämlich machten kurz darauf via Youtube die Runde. Darin sieht man nun New Yorker, New York und den dazupassenden Soundtrack - von R’n’B-Tracks über harten Rock bis zu klassischer Musik oder schlimmem Musicalgejaule, immer ein paar Sekunden lang angespielt, und schon kommt der nächste an die Reihe.

Überraschend dabei: Einerseits lässt sich der Musikgeschmack oft nicht am Äußeren der Befragten ablesen. Andererseits verändert die Musik das Bild einer Stadt. Und was die Menschen ganz individuell für sich so hören, wird plötzlich zum urbanen Klangteppich für alle.

Weil das Netz und seine Benutzer bekanntlich schnell sind, hat sich Tyler Cullens Idee natürlich rasend schnell auf dem Planeten verbreitet. Mittlerweile hat jede Metropole ihre "What song are you listening to?“-Clips auf Youtube. Kopenhagen, Lissabon, London, Paris, Amsterdam und, ja!, auch Wien sind mittlerweile schon dabei. Wien gleich mehrfach.

Natürlich sind ein gutes Dutzend Wiener Kopfhörerträger nicht repräsentativ, aber die Auswahl im Film von Youtube-User Sepalotix von den Rolling Stones ("She’s a Rainbow“) bis Rihanna ("Te Amo“) passt trotzdem auffallend gut zum Stadtbild. Auch sehr schön ist ein hörbar deutscher Anzugträger, der sich für die Lady-Gaga-Nummer schämt, die er gerade hört: "Bad Romance“. Ach, gar nicht peinlich!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige