Beisl  

Reserviert für Feinschmecker

Der steirische Gourmet

Steiermark | aus FALTER 29/11 vom 20.07.2011

Restauranttest: Wolfgang Kühnelt

Es hat eine Zeitlang gedauert, aber mittlerweile ist Haubenkoch Didi Dorner gut in Graz gelandet. Das von ihm geführte Mittagsbistro "tagsÜBER“ im ÖVP-Haus funktioniert ja schon seit Monaten (Falter 3/11), jetzt ist auch das abendliche Luxus-restaurant in Betrieb. Dorner vergibt drei bis maximal vier Tische, er kocht, unterstützt das Service und plaudert mit den Gästen. Der Rahmen ist entspannt, es gibt eine schöne Terrasse im ruhigen Innenhof und Tischkultur auf hohem Niveau. Das kleine Menü bekommt man um 69, das große um 99 und das sehr große um 135 Euro, inklusive Weinbegleitung. Das mag für die bescheidene Grazer Gastronomie viel erscheinen, ist in Wahrheit aber eine Okkasion. Von Dorner-Klassikern wie dem Ei mit Forellenkaviar und dem Schokodome mit Himbeeren über einen herrlichen europäischen Hummer mit Minze und Parmesan bis zur herzhaften Jakobsmuschel mit Apfel reicht das Menü. Ein Highlight jagt das nächste, da wird etwa auch ein zart rosiger Maibock mit Steinpilzen und Liebstöckel serviert oder ein erfrischendes Gazpacho. Die Saucen und Fonds sind sensationell. Hier ergibt jedes Schäumchen seinen Sinn. Und bei aller Liebe zu Aromen sind die Gerichte leicht. So hat man auch am Ende eines langen Abends nicht das Gefühl, zu viel des Guten bekommen zu haben.

Resümee

Kurz gesagt: das beste Restaurant der Stadt. Sehr klein, sehr fein.

Didi Dorner Karmeliterplatz 6, 8010 Graz, Tel. 0316/607 44-9065, Mi-Sa ab 19 Uhr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige