Tipp

Was kreucht und fleucht im flämischen Unterholz

Lexikon | aus FALTER 30/11 vom 27.07.2011

Es sind die Punkte im Titel "Brueghel, Rubens, Jordaens ...“, die die aktuelle Schau alter Meister im Liechtenstein Museum interessant machen. Die Privatsammlung Hohenbuchau hat nämlich weniger Kunst der drei bekannten Namen zu bieten, als beste Malerei des 17. Jahrhunderts von vielen unterschiedlichen Künstlern. Die 97 Gemälde bieten einen Querschnitt durch Bildgattungen des Goldenen Zeitalters, wobei dem Stillleben spezielle Aufmerksamkeit zukommt. Die detailvollen Darstellungen reichen von Frans Snyders’ Prunkstillleben mit Früchtekörben und Tierchen bis hin dunklen Waldboden-Stillleben. Ein Must-see bedeuten auch die Gemeinschaftswerke wie der Garten Eden von Cornelis van Haarlem und Roeland Savery. NS

Liechtenstein Museum, bis 20.9.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige