Zitiert

Falter in den Medien

Meinung | aus FALTER 30/11 vom 27.07.2011

Das letztwöchige Falter-Cover mit anonymen Politikerprotokollen, die die Korrumpierbarkeit des österreichischen Boulevards bezeugten, war nicht nur tagelang Thema auf dem Onlinedienst Twitter, sondern wurde auch von Standard, Standard online, Kronen Zeitung (hier von Brief-Kolumnist Michael Jeaneé), Kurier (von Chefredakteuer Helmut Brandstätter) sowie der Austria Presse Agentur aufgegriffen. Letztere interviewte dazu Hans Gasser, Präsident des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ). "Solche Methoden beschädigen die Reputation einer ganzen Branche und bringen das politische und mediale System von demokratischen Gesellschaften in Misskredit“, warnte er. FM4 interviewte Chefredakteur Armin Thurnher dazu.

Armin Thurnhers vorwöchiger Essay zum Habsburgischen im Österreichischen wurde international breit zitiert, unter anderem im tschechischen Onlineportal Novinky.cz, The American Conservative und der Badischen Zeitung. Die Onlineausgabe von Foreign Policy übernahm Thurhers Essay.

Wolfgang Zwanders Bericht der vorletzten Woche über den Kampf der Blogger gegen das Amtsgeheimnis wurde im Online-Standard aufgegriffen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige