Stil

Mode, Design, Architektur, Garten

Stadtleben | aus FALTER 30/11 vom 27.07.2011

Was ist mit Zukunft?

Das Pop-up-Geschäft w?atf (what about the future) geht in der Galerie Sonnensegel in seine letzte Woche. Noch bis 30. Juli gibt’s in Wiens derzeit schönstem Concept-Store Mode aus Österreich und Resteuropa, Schuhe, Accessoires, Bücher, Möbel und Reklamebuchstaben. Am Freitag veranstaltet das Label Mangelware seinen "Summersale“, samstags heißt es dann "Grande Finale“ mit Abschlussparty. Wir sind schon gespannt, wo w?atf als Nächstes aufpoppen wird.

w?atf 4., Preßgasse 28, Do u. Fr 11-19, Sa 10-22 Uhr, www.whatatf.com

Milli Marilli

Der Stamm-Concept-Store lockt die Leute mit Marille - als Erfrischung reicht man den Kunden bis Ende August den Saft "pur, on the rocks oder mit Champagner“ und präsentiert dazu Wohn-Accessoire-Neuheiten. Zum Beispiel bunte Tabletts der italienischen Ledermanufaktur B-Home, Hoflieferant des englischen Königshauses.

Stamm 1., Petersplatz 8, www.stamm.at

Rado umdesignt

Als siebte Finalistinnen des Rado Young Design Prize 2011 haben Delphine Rumo und Greta Hauer ihre Installation "Wann denn“ im Rado-Store auf der Kärntner Straße 18 inszeniert. Ende des Jahres wird entschieden, welche Shopinstallation gewinnt.

Auf dem Teppich bleiben

Das Fair-Trade-Label Step warnt Reisende: Vorsicht beim Teppichkauf im Urlaubsland. Nicht nur wegen der oft überhöhten Preise, vor allem wegen der meist nicht nachvollziehbaren Produktionsbedingungen. Besser: beim Step-lizenzierten Fachhandel kaufen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige