Tipps Pop

"Screamadelica“: als der Urschrei Grooven lernte

Lexikon | aus FALTER 31/11 vom 03.08.2011

Vor "Screamadelica“ waren Primal Scream eine von vielen britischen Rockbands, die in ihrer Musik die 60er-Jahre herbeisehnten. Seit "Screamadelica“ sind Primal Scream die sympathischste britische Rockband, die in ihrer Musik die 60er-Jahre herbeisehnt. Mit "Screamadelica“ waren sie eine Saison lang die aufregendste und modernste britische Rockband von allen. Im Herbst 1991 als drittes Album der Band veröffentlicht, sind in Songs wie "Movin’ on Up“ zwar noch Retrorock-Elemente auszumachen, geprägt wurde das Album aber von prächtigen Groovemonstern wie "Loaded“ oder "Come Together“, die Andrew Weatheralls Produktion mindestens so viel zu verdanken haben wie der Kreativität der Band. Den zweiten runden Geburtstag von "Screamadelica“ feiern Primal Scream mit einer Tour, bei der sie das gesamte Album live aufführen. GS

Wuk, Fr 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige