Tipp Niederösterreich

Das "kleinste Opernhaus“ und eine Fledermaus

Lexikon | aus FALTER 31/11 vom 03.08.2011

Im wunderschönen Ambiente des Barockschlosses Kirchstetten, das oft als eine Miniaturversion von Schloss Schönbrunn bezeichnet wird, soll sich der Maulpertsch-Saal - benannt nach dem Schöpfer des barocken Deckenfreskos - in den berühmten Ballsaal des Prinzen Orlofsky verwandeln. "Die Fledermaus“ von Johann Strauß soll als Miniatur-OPERette für die Besucher hautnah erlebbar werden. Unmittelbar und ohne große Distanzen zur Bühne stehen Stimme und Ausdrucksstärke der Sänger für das Publikum im Mittelpunkt; Musik, technischer Aufwand und Requisiten werden auf die Gegebenheiten des Saales abgestimmt: das "kleinste Opernhaus Österreichs“ im Rahmen des 13. Opern- & KlassikFestival auf Schloss Kirchstetten (auf halbem Weg zwischen Wien und Brünn). HR

Schloss Kirchstetten, Di 20.00 (bis 20.8.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige