Phettbergs Predigtdienst

Der Mensch ist der Wolf des Menschen

Kolumnen | aus FALTER 31/11 vom 03.08.2011

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr

In Unternalb war in meiner Kindheit was los! Einmal hat mir einer sogar einen heruntergeholt, während wir in der Hauptschule nachsitzen mussten. Der Typ war einen Jahrgang über mir. Und lehrte mich quasi die Lust des Wichsens. Er war generell lüstern, sodass er vom Bäcker, bei dem er dann angestellt war, erschossen wurde, während der Schlimme mit der Gattin des Bäckermeisters vögelte. Neben der Miss Vienna ist er der Zweite, den ich als Zeitungsausriss mir aufhob. Ja, wenn wer da wär und ihn mir vorlesen tät!

Gott sei Dank bin ich in lebenslanger Einzelhaft, ich versteh eure Qual, liebe Welpen, wie der "Radiohund Rudi“ euch Kinder tituliert. Schiller/Bürgschaft: Nehmt mich als Dritten zu eurem Bunde! Als ich Jesper Juul hörte mit der Klage, wie elend es jetzt sein müsse, Kindheit zu haben, hatte ich sofort ein schlechtes Gewissen, wie ich in meiner himmlischen Isolation es mir gut gehen lasse, während ich euch ganz vergesse. In den Wahn des Killers von Oslo eingestiegen: Er muss total in sich verliebt sein! Narziss total, der Europa retten will. Er hat blaue Augen, blondes Haar, ist großwüchsig, will bis zu seinem Dreiundfünfzigsten wieder aus der Haft entlassen sein, und seine Spermatozoen hat er eingefroren und will darum sein Rechtsanwalty bezahlen? Seine Fotos in der Mörderuniform sind in alle Welt und Zeitungsredaktionen gelangt.

Wenn es so weitergeht, dass alle UNIFORMIERTEN einen weiteren Weltkrieg begehren und die Erde damit auslöschen, wird kein Jota unserer Ideen überleben, wenn die Welt untergehen wird. Millionen Menschen haben "wir“ umgebracht. Vor allem kann es durchaus sein, dass "wir“ andere intelligente Lebewesen ausrotteten, weil sie anders aussahen als "wir“! Der Mensch ist der Wolf des Menschen! Läuft eh bereits der dritte Weltkrieg? Homo homini lupus! Die Hölle: Rassenreinheit.

Heute hat ein Taxifahrer zu mir gesagt: Haben Sie Vorfahrys aus Afrika? Ihre geschwollen, formschönen Lippen … Auf dies hat er das vermutet, so was hab ich schon öfter gehört, wenn die wüssten, dass ich täglich Hirse mir nachfüttere! Apropos Afrika: Der Hunger am Horn von Afrika wird von Österreich mit 800.000 Euro abgespeist. Achthunderttausend?

Phettbergs Predigtdienst ist auch über

www.falter.at zu abonnieren. Unter

www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige