Neue Platten

Kurz besprochen

Feuilleton | aus FALTER 32/11 vom 10.08.2011

Global 

Baba Zula: Gecekondu Es wäre interessant zu erfahren, von welchen Substanzen Baba Zula naschen. Die Band aus Istanbul, der in Fatih Akins Film "Crossing the Bridge“ viel Platz eingeräumt wurde, vermischt ohne Furcht und Genierer Psych-Rock mit Bauchtanz-Rhythmen und modernen Dub mit Anklängen an alte schamanistische Muster in der türkischen Musik. Das solcherart entstandene Groove-Sound-Gebräu schmeckt die Gruppe nicht etwa fein ab - nein, die verschiedenen Ingredienzien bleiben klar erkennbar und reiben sich streckenweise aufs Schönste aneinander. Mit Jochen Distelmeyer gesprochen: "Abgefahren!“ (Essay/Universal) SF

Pop

Mickey Newbury: An American Trilogy Der 2002 verstorbene Mickey Newbury zählt zu den geheimen Helden der Singer/Songwriter-Welt. Obgleich er schon zu Lebzeiten in die Nashville Songwriters Hall of Fame aufgenommen wurde, war er kein Countrymann im eigentlichen Sinne. Zu folkig und sensibel tönten seine Kompositionen. "American Trilogy“ macht die zwischen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige