Sport  Tipp

Paddeln um den Ball — Kanupolo an der Donau

Lexikon | aus FALTER 32/11 vom 10.08.2011

Irgendwann war es den Wasserratten des Wiener Kanu-Klubs zu langweilig, nur alleine im Boot Parcours abzufahren. Mit Kanupolo, einer Mischung aus Handball und Kanufahren, fand man eine willkommene Abwechslung. Gespielt wird in 5er-Teams - Ziel ist es, den Ball mit Paddel oder Hand in ein Tor, das in zwei Meter Höhe hängt, zu bugsieren. Seit 2008 existiert mit dem Vienna KanuPolo Team auch die erste Mannschaft. Das heimische Team ist aber von der internationalen Elite noch weit entfernt. Beim Kanu-Polo-Turnier an der Alten Donau findet man nun wieder Gelegenheit, sich an den europäischen Spitzenclubs zu messen. Packende Zweikämpfe sind vorprogrammiert, da Attacken auf gegnerische Kanus keinen Regelverstoß darstellen. BK

Bootshaus Wiener Ruderverband, Sa, So 10.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige