Kurzhinweise

Was Sie nicht versäumen sollten

Steiermark | aus FALTER 32/11 vom 10.08.2011

Für die harten Nostalgiker

Die 1994 in London gegründete, 2001 aufgelöste und 2009 reunierte Rockformation Skunk Anansie ist wieder auf Tour. Frontfrau Skin ist für ihre Glatze und ihre modische Extravaganz bekannt, ob sie noch Pfeffer hat, kann diese Woche auf den Kasematten des Schloßbergs überprüft werden. Aus härterem Holz sind Sepultura geschnitzt. Die Brasilianer sind schon seit 1984 unterwegs, kein Metalhead, der etwas auf sich gehalten hat, ist an ihnen vorbeigekommen. Im p.p.c. wollen sie zeigen, dass sich Thrash und Death Metal auch mit weltmusikalischen Einflüssen verträgt.

p.p.c., So 20.00, Kasematten, Mo 20.00

Der Doyen als Dichter

Gerne wird Emil Breisach als steirischer "Kulturdoyen“ bezeichnet. Tatsächlich hat er das kulturelle Leben der Steiermark maßgeblich geprägt. Breisach war Mitbegründer des Forum Stadtpark sowie des steirischen herbst, leitete lange Zeit die Akademie Graz und war auch mehrere Jahre steirischer ORF-Indentant. Seit einigen Jahren ist er


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige