"Die Anonymität muss aus dem Netz verschwinden!“

Medien | Bericht: Stefan Apfl | aus FALTER 33/11 vom 17.08.2011

Datenschützer gegen Google, Hacker gegen Facebook: Der Krieg um die Anonymität im Netz hat begonnen

Das Video beginnt mit den Worten "Achtung, Bürger der Welt!“. Zu sehen ist das Standbild eines Männerkörpers im Anzug, der anstelle des Kopfes ein Fragezeichen auf den Schultern trägt. In den folgenden zwei Minuten kündigt eine computerverzerrte Stimme die "Zerstörung“ von Facebook an.

Das soziale Onlinenetzwerk verkaufe ohne deren Wissen Informationen über seine Nutzer an Regierungen und Sicherheitsfirmen, begründet die Stimme: "Wir haben das Recht, nicht überwacht, nicht gestalkt und nicht für Profitzwecke benutzt zu werden.“

Der Absender der Drohbotschaft ist Anonymous, jenes politische Hackerkollektiv, das sich seit der Auseinandersetzung um die vom Aufdeckerportal Wikileaks veröffentlichten US-Depeschen als Zorro 2.0 geriert. Die "Operation Facebook“ soll bisherige Angriffe auf die Webseiten von Behörden, Konzernen und Parteien, am 5. November 2011 übertroffen werden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige