Enthusiasmuskolumne

Sieben Sterne aus dem siebten Hieb

Diesmal: Der beste Donau-Beach-Boy der Welt der Woche

Feuilleton | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 33/11 vom 17.08.2011

Glamourös ist das Studio von Christian Fennesz ja nicht. Eher mutet der dunkle Raum in den Amann-Studios im siebten Bezirk wie eine Höhle an. Man würde ihm nicht ansehen, dass hier Musik produziert wird, die um die Welt geht. Neben dem Dance-Shootingstar Parov Stelar gehört der im Burgenland aufgewachsene Wiener Elektronikmusiker und Gitarrenklangzauberer zu den international erfolgreichsten heimischen Musikern. Und sein Weltruf hält seit langer Zeit beständig an.

Hierzulande merkt man davon fast nichts. Es sind in heimischen Medien noch keine Jubelartikel zum zehnjährigen Jubiläum des epochalen, nach einem Werk der Beach Boys benannten Albums "Endless Summer“ erschienen. Das hat aber nicht nur damit zu tun, dass der Beach Boy von der Donau ebendort nichts gelten würde. Er macht sich einfach auch sehr rar und tritt in Wien nur selten auf. Wenn er zu Hause ist, will er sein Ruhe haben, um arbeiten zu können oder einmal abzuschalten.

2010 hat Fennesz eine US-Tournee absolviert, dazwischen war er in Japan und Europa unterwegs. Gerade hat er wieder eine Japantour abgeschlossen, bei der er gemeinsam mit Ryuichi Sakamoto und dem legendären Yellow Magic Orchestra auftrat.

Wie großartig und unverkennbar einzigartig seine Musik nach wie vor ist, lässt sich an einem aktuellen Beispiel überprüfen. Sein Label Touch Records hat gerade die EP "Seven Stars“ als schmucke 10-Inch-Schallplatte veröffentlicht, auf der vier Fennesz-Stücke von knapp 20 Minuten Spieldauer Platz finden.

Ohne den Druck, ein vollwertiges Album produzieren zu müssen, spielt er befreit auf und zeigt in komprimierter Form seine Bandbreite - von brodelndem Lärm bis zu melodiösen Gitarrenklängen. Eine kleine Sensation ist das Titelstück, in dem Fennesz mit Schlagzeug und Rhythmus experimentiert. Dass das aufgeht, verwundert nicht. Der Mann hat ein großes Herz, in dem auch der Groove ausreichend Platz findet.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige