Tiere

Der Kiwinator

Falters Zoo | aus FALTER 33/11 vom 17.08.2011

Ein langweiliger Sommer ist das, in dem bestenfalls die Wetternachrichten für den täglichen Kick sorgen. Die Nachrichtenredaktionen bemühen sich redlich, der toten News-Kuh ein paar Schlagzeilen abzumelken, doch das vergebens. Was ist bloß aus Andy Warhols legendärem Zitat "In the future, everyone will be worldfamous for 15 minutes“ geworden? Dank des schönen, neuen Reality-TiVi müsste es eigentlich vielmehr heißen "In Zukunft wird jeder 15 Minuten lang unbedeutend sein“.

Auch Andy Warhol nervte bald das stete Nachfragen der Journalisten zu seinem 1968 in einem Ausstellungskatalog veröffentlichtem Orakelspruch und er begann den Satz zu variieren. Er verwirrte seine Interviewer, in dem er behauptete, etwas anderes gesagt zu haben: "In Zukunft werden 15 Menschen berühmt sein“, oder "in 15 Minuten wird jeder berühmt sein“ war sein mutierender Leitsatz. Sehr visionär, und ich möchte diesem Satz seine finale Form geben: Es werden nämlich 15 Tiere berühmt sein!

Letzte Woche ging der erste Kandidat in Wellington, Neuseeland an den Start. Ein Kiwi wurde im Pukaha-Naturschutzgebiet bereits im Mai geboren, was dort ungefähr die gleiche Bedeutung hat, wie hier für eine Casting-Show aufzuzeigen.

Aber der Star von morgen profilierte sich mit durchgehend weißem Federkleid, ohne dabei in der paraolympischen Sparte "Albino“ anzutreten. Manukura ist sein Bühnenname, bürgerlich heißt er Apteryx australis, der Streifenkiwi. Gerade diese eine Art ist nicht so sehr vom Aussterben bedroht, aber die Kandidatin - es ist ein weibliches Küken - möchte mit anderen Eigenschaften punkten. Zum Beispiel mit Knuddel-Power. Wer "cute stuff“ googelt, findet viele Seiten, auf denen man für Manukura voten, aber auch für den Regenwald spenden kann.

Kiwi als Name für die Tiere ist eine Vampir-Marke, die sich auch über andere Produkte ausgebreitet hat.

Die ursprünglich aus dem südlichen China stammende Chinesische Stachelbeere wurde seit Beginn des 20. Jahrhunderts in Neuseeland angepflanzt und zwecks besseren Marketings 1959 von der Handelsfirma Turners and Growers erstmals unter dem Namen "Kiwi“ exportiert.

Ich hoffe, die bringen jetzt schnell ein paar weiße Früchtchen auf den Markt, bevor die 15 Minuten vorbei sind.

zeichnung: püribauer.com

Die berühmten drei Worte, hörst auch du immer gern

Andy Borg


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige