Film Neu im Kino

Ein deutscher Spießer nimmt "Resturlaub“

Woche | aus FALTER 33/11 vom 17.08.2011

Peter Greulich, genannt Pitschi, der bei einer Brauerei in Bamberg die PR macht, fühlt sich mit seinem Leben unzufrieden. Also fährt er nicht mit seiner Freundin auf Urlaub nach Mallora, sondern fliegt in der Hoffnung, dort seiner eintönigen Existenz und der dräuenden Midlife-Crisis zu entgehen, lieber allein heimlich nach Buenos Aires. Nach einigen Peinlichkeiten und nächtlichen Abenteuern kehrt er, sozusagen geläutert, in die fränkische Heimat zurück. So oder so ähnlich lässt sich der Plot von "Resturlaub“ zusammenfassen. Gregor Schnitzler hat den gleichnamigen Unterhaltungsroman von Tommy Jaud ohne jede Scheu vor spießiger Ideologie, dilettantischem Slapstick oder sonstigen Albernheiten in Szene gesetzt. In der Hauptrolle spielt Maximilian Brückner, die tubablasende Hälfte des schwachen Saarbrückener "Tatort“-Teams. MO

Derzeit in den Kinos


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige