Vernissage

Design und Akte: ein Tausendsassa aus Turin

Lexikon | aus FALTER 34/11 vom 24.08.2011

Architekt, Designer, Autorennfahrer, Skisportler, Kunstflieger, Autor und Fotokünstler: Der Tausendsassa Carlo Mollino hatte viele Leidenschaften. Der 1973 verstorbene ewige Junggeselle wurde vor allem für seine kurvenreichen Möbelunikate bekannt. Parallel zu einer großen Ausstellung in München zeigt der Kunsthalle Project Space die Schau "Un Messaggio dalla Camera Oscura“, die Designobjekte aus der Casa Mollino in Turin gemeinsam mit dort entstandenen Aktfotos zeigt. Über Jahre fotografierte Mollino weibliche Akte in seinen Interieurs. An die Stelle der Leica trat eine Polaroidkamera, als Modelle bevorzugte er bald Prostituierte. Die aktuelle Auswahl stammt aus den 2000 Sofortbildern aus Mollinos Nachlass. NS

Kunsthalle project space, Di 19.00; bis 25.9.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige