Meinesgleichen

Falter & Meinung | aus FALTER 34/11 vom 24.08.2011

Das verschwundene Höschen des Nachrichtenmagazins

Angesichts der großen Skandale unserer Tage mag es nur ein Detail sein, eine Nichtigkeit geradezu. Mich beschäftigt sie doch. Das Nachrichtenmagazin Profil hat sein Coverbild retuschiert. Es handelt sich um das Thema Sex, transportiert über die unvermeidliche Frau Charlotte Roche, die in unverfänglicher Aufmachung ja auch das Cover dieses Falter schmückt. Auf dem Cover des Profil sehen wir aber nicht Frau Roche, sondern ein auf dem Rücken liegendes weibliches Model, das sich die Hand in den Schritt schiebt, solcherart die These der Coverzeile illustrierend: "Die Sex-Offensive. Charlotte Roche & Co - warum Frauen plötzlich nur das eine wollen.“

Die Frage ist der Jahreszeit geschuldet, denn im Sommer denkt der Mensch eher an Sex als an den Kauf von Nachrichtenmagazinen, also muss ihm auf die Sprünge geholfen werden. Interessant ist die Arbeit der Grafik. Im Inneren des Magazins findet sich nämlich das gleiche Foto noch einmal, nur ist das Model dort mit einem Höschen bekleidet (ein Oberteil verdeckt auf beiden Bildern die Brüste). Man muss nicht zweimal hinsehen, um zu erkennen, dass es sich innen und außen um ein und dasselbe Foto handelt. Außen allerdings wurde das Höschen durch weichere Zeichnung und Bildbearbeitung des Schattens wegretuschiert. Das Model scheint nun mit nacktem Unterleib dazuliegen. Noch kaufreizender! Verständlich, wenn auch unappetitlich. Nur warum, um Himmels willen, haben sie ihr im Blatt das Höschen angelassen?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige