Der Wind, der Sand, der Hunger, der Tod

Politik | aus FALTER 34/11 vom 24.08.2011

Katastrophenhelfer am Horn von Afrika schildern, wie vor den Augen der Welt 12 Millionen Menschen hungern

Zusammenstellung: Nina Horaczek

Stellen Sie sich vor, alle Österreicher und vier Millionen weitere Menschen haben nichts zu essen. Zwei Millionen der Hungernden sind Kinder, viele nicht einmal fünf Jahre alt.

Stellen Sie sich vor, wie es wäre, in einem Flüchtlingslager zu leben, das nur aus Zelten und Planen besteht und in dem so viele Menschen untergebracht sind, wie die Bezirke Favoriten, Simmering, Meidling und Ottakring zusammen beherbergen.

Das sind in etwa die Dimensionen der Hungerkatastrophe am Horn von Afrika, die sich in den Ländern Somalia, Kenia und Äthiopien abspielt. Zwölf Millionen Menschen sind vom Hungertod bedroht, darunter mindestens zwei Millionen Kinder.

Im größten Flüchtlingslager in der kenianischen Stadt Dadaab werden momentan etwas mehr als 450.000 Menschen mit Nahrung versorgt.

Der Falter hat telefoniert, gemailt und gechattet, um die Menschen zu Wort kommen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige