Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Hias

Kolumnen | Heidi List  | aus FALTER 34/11 vom 24.08.2011

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen

So, bevor man jetzt hergeht und abschließt mit dem Sommer, indem man sich überlegt, welche Wintersuppen man kochen sollte und wie man denn heuer den Christbaum so aufputzt, ich habe eine Nachricht. Laut 100-jährigem Bauernkalender haben wir einen langen, schönen Herbst, bis weit in den November hinein. Das hat mir eine alte Tiroler Bäuerin gesteckt. Apropos gesteckt oder apropos Tirol. Ich habe auch die Geschichte von dem Hias erfahren, die sich vor circa 20 Jahren zugetragen hat.

Dem ist passiert, dass er staubgesaugt hat und dabei hat er keine Hose angehabt und dann ist sein Penis in den Schlauch geraten und steckengeblieben und dann war er sehr verwundet. Und jetzt kommt’s. Nach ein paar Jahren hat er wieder staubgesaugt und zufällig wieder keine Hose angehabt und dann ist sein Penis noch einmal in den Schlauch geraten und diesmal war er sogar so verletzt, dass jetzt gar nichts mehr geht. Nun frage ich: Gibt es denn einen größeren Pechvogel, bitte sehr? Als den Hias? Man ruft ihn jetzt Neidei-Hias, was so viel heißt wie Streichelmatthias. Streicheln kann er ja noch. Auch den Staubsauger.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige