Heroine Wertungsexzess

Heroine der Woche: Veronika Prüller-Jagenteufel

Politik | aus FALTER 35/11 vom 31.08.2011

Die Pastoraltheologin formulierte leise Töne der Skepsis

Aus Probstdorf und anderen gottverlassenen Dörfern waren wir klerikalen Ungehorsam gegenüber katholischen Kirchenoberen ja schon gewohnt. Nun aber ist etwas leise Skepsis auch in Wiens Erzbischöfliches Palais vorgedrungen. "Auf Gott auch zu hören, wo es unbequem ist“, fordert Veronika Prüller-Jagenteufel, seit einigen Monaten diözesale Pastoraltheologin. Sie teile "die Sorge (...) der Pfarrerinitiative; Lösungen müssen wir aber alle gemeinsam suchen“.

Angesichts von rasantem Mitgliederschwund und anderen Hiobsbotschaften sind das kluge Worte. Prüller-Jagenteufel, Schwester des Diözesansprechers und vormaligen Presse-Journalisten Michael Prüller, ist eine der wenigen Frauen in dieser Position - und wohl selbst ein Beispiel dafür, welche Wirkung frisches Blut in der Kirche hat.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige