Ohren auf

Die große Welt des Bumm-Bumm-Bumm

Sammelkritik

Feuilleton | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 35/11 vom 31.08.2011

Techno ist eine Konstante. Vor 30 Jahren begannen Detroiter Produzenten, die letzte wirklich neue Musik zu entwickeln, vor gut 20 Jahren schwappte sie nach Europa über. Seitdem geht sie nicht mehr weg. Man muss suchen, um großartige Platten zu finden, aber sie erscheinen nach wie vor.

Eine kommt vom Frankfurter Roman Flügel, der seit den frühen 90ern unter Pseudonymen und in Gruppen wie Sensorama, Acid Jesus oder Alter Ego Musik macht. Auf seinem lang erwarteten, unter bürgerlichem Namen veröffentlichten neuen Album "Fatty Folders“ (Dial) betreibt er Understatement auf höchstem Niveau und serviert detailreich gearbeitete, angenehm zeitlose Tracks zwischen deepem Techno, House, Electro, Dub und subtilen Jazz- und Afroeinflüssen. Überlegenes Material, wird bleiben.

Naturgemäß etwas ruppiger und muskulöser geht es auf "Berghain 05“ (Ostgut Ton) zu, der jüngsten Folge in der Mix-Serie des mythenumrankten Berliner Clubs. Resident-DJ Marcel Fengler, der viel zum Ruf des Technotempels beigetragen hat, macht sich auf eine Tour de Force durch härteren, aber nie stumpfen Techno und streut dazwischen dramaturgisch geschickt ein paar flächige Sounds ein. Monotonie, langweilig wird sie nie; nicht, wenn sie mit einem derartigen Gespür für Sounds zelebriert wird.

Langweilig war zuletzt das Kölner Kompakt-Label. Auf der neuen Werkschau "Total 12“ (Kompakt) greifen die etwas faul gewordenen Stammproduzenten wie The Modernist, Superpitcher oder Michael Mayer wieder verstärkt ins Geschehen ein.

Das Gebotene ist keineswegs überragend, aber es weist in seiner Mischung aus Techno und Pop mit Spurenelementen von Glam wieder in die richtige Richtung.

Dass man auch auf ausgetretenen Pfaden schöne Stellen finden kann, beweist US-Dub-Techno-Spezialist Rod Modell alias Deepchord mit seinem jüngsten Album "Hash-Bar Loops“ (Soma). Nur nicht vom Titel verschrecken lassen: eine der im besten Sinne einlullendsten Platten seit den Tagen von Basic Channel und Maurizio.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige