Mehr davon: Originelle Imbisse

Stadtleben | aus FALTER 35/11 vom 31.08.2011

Tatsache ist: Wir werden bald nur mehr Imbisse essen. Wegen des Aufwandes, wegen der Bequemlichkeit. Und mit ein wenig Glück auch deshalb, weil schnell verabreichte Nahrung in absolut großartiger Form zu haben sein wird, in großer Auswahl und aus qualitativ überzeugenden Zutaten hergestellt. Okay, das wird dann aber eher ein Minderheitenprogramm sein, wie immer (eine Minderheit, die sich durch Information definiert, nicht durch Finanzkraft). Ein paar Beispiele für originelle, spezielle, außergewöhnliche und individuelle Imbisslokale gibt’s schon jetzt.

Sai Gon Box Lange Zeit war der Stand der sogenannte "Schaukasten“, in dem nächtens Kunst und tagsüber seltsames Essen (Senfbrot) präsentiert wurde. Wurde dann von den Saigon-Machern übernommen und jetzt kleinsträumig vietnamesisch bekocht. Besonderheit: Dachterrasse.

16., Brunnenmarkt, Stand 24 (Höhe Brunneng. 42), Tel. 408 74 36, Mo-Sa 10-19 Uhr

Porcus Hausgemachter Beinschinken, warm aufgeschnitten, "Gesottenes“ vom Bioschwein


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige