Politik

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 35/11 vom 31.08.2011

Pyramide II Wenige Tage nachdem das Grazer Unternehmen Lyoness mit einer Klage und dem Vorwurf konfrontiert wurde, ein Pyramidenspiel zu sein - die Firma weist diese Anschuldigungen zurück -, geht der Pyramiden- und Kettenspieldiskurs in der Steiermark flott weiter. Vergangene Woche fand die erste Verhandlung in einem einschlägigen Prozess statt. 15 Angeklagte stehen vor dem Grazer Straflandesgericht, die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, für ein Kettenspiel eine kriminelle Organisation gegründet zu haben. Der Erstangeklagte Thilo Sch., er hatte Wirtschaftsseminare gehalten, bekannte sich teilschuldig. Die restlichen Angeklagten plädierten auf nicht schuldig. Sie wiesen auch zurück, dass es sich bei ihren Aktivitäten um ein Kettenspiel gehandelt habe, und sprachen von einem "Multilevel-Marketing-Vetriebssystem“. Am 26. September wird weiterverhandelt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige