"Wo waren Sie?“

Zehn Jahre danach | aus FALTER 36/11 vom 07.09.2011

Anton Pelinka, 69, Politologe "Den 11. September 2001 habe ich in den USA erlebt, als Gastprofessor an der University of Michigan, und vor dem TV-Schirm. Der Präsident der Universität hat sofort alle Vorlesungen abgesagt. Tags darauf habe ich mit den Studenten versucht, auf der Basis des nur ansatzweise vorhandenen Wissens einen rationalen Diskurs zu führen. Der Tenor lautete: eine schreckliche Provokation, aber Vorsicht beim Reagieren“

Sir Tralala, 32, Musiker "Ich putzte gerade unsere damalige WG in Wien. In einem der Zimmer stand ein kleiner Fernseher, und plötzlich sah ich darin, wie es aus dem Wolkenkratzer rausrauchte. Ich dachte zuerst, es wäre eine Fake-Nachricht im Sinne von Stanley Kubrick oder Orson Welles. Es war zu unglaublich“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige