"Wo waren Sie?“

Zehn Jahre danach | aus FALTER 36/11 vom 07.09.2011

Christoph Schönborn,

66, Kardinal "Ich hatte zu Mittag ein Ehepaar aus Philadelphia zu Gast. Wir sprachen über die Größe, aber auch über die Bürde eines heutigen ‚Empire‘. Eine Stunde später erhielt ich in meinem Büro die Nachricht. Am Abend fand im Dom eine Gedächtnismesse für Ex-Bundeskanzler Klaus statt. Wir haben sie ‚umfunktioniert‘, wobei nicht alle verstanden haben, dass ich zum Gebet nicht nur für die Opfer, sondern auch für die Täter aufgerufen habe - was aber natürlich die christliche Haltung ist“

Helmut Schüller,

58, Pfarrer "Ich war zu dem Zeitpunkt mit meinem kranken Vater auf Urlaub am Erlachsee in Niederösterreich. Ich dachte zuerst, das ist ein schlechter Science-Fiction-Film. Schnell war mir aber klar, dass dieses Ereignis die Welt verändern wird“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige