Beisl Der steirische Gourmet

Ziegenkäs an Heidelbeer

Steiermark | aus FALTER 36/11 vom 07.09.2011

Beisltest: WOLFGANG KÜHNELT

Die Schiefe Laterne feiert 2012 ihr 100-Jahr-Jubiläum. Das Gasthaus, das Günther Plattner gehört (Carl, Prato), hat einige Impulse bekommen, die optimistisch in die Zukunft blicken lassen. Weinspezialistin Evelyn Merc leitet nun das Restaurant, in der Küche arbeitet mit Thomas Seifried ein junger Mann mit viel Talent und Erfahrungen aus Wien und Kitzbühel. Zu Mittag gibt es Menüs knapp unter zehn Euro, am Abend serviert man Köstlichkeiten, die durchaus zwei Hauben bringen könnten. Das beginnt mit einer aromatisch-bodenständigen Steinpilzconsommé mit Kräuterravioli (€ 6). Herrlich frisch im Geschmack ist der Zweierlei Thunfisch mit Avocado (€ 16,50). Von der zarten Lammkeule mit Sellerie-Curry-Creme und Auberginen-Kaviar (€ 22) werden wir noch länger schwärmen. Und beim Seesaibling mit cremigem Kräuterbuchweizen und hauchdünnem Chorizo ist lediglich die Sauce etwas stark gesalzen. Sein Können zeigt Küchenchef Seifried auch bei den Desserts. Da gibt es Zweierlei Schoko mit Mango-Minz-Sorbet (€ 10) oder eine fantastische Kombination aus geschmolzenem Ziegenkäse, Heidelbeeren und Kürbis (€ 10).

Resümee

Schöner Gastgarten, eine feine Auswahl perfekt temperierter Weine und sehr gutes Essen, das seinen Preis wert ist. Am Abend kosten drei Gänge 42 Euro, vier Gänge 52 Euro. F

Schiefe Laterne, Jungferngasse 3, 8010 Graz, Tel. 0316/84 03 40, Di-Sa 11.30-23 Uhr, So und Mo geschlossen, www.schiefelaterne.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige