Film Tipp

Sixpackfilm zeigt "A Matter of Perception“

Lexikon | aus FALTER 36/11 vom 07.09.2011

Nikki Schusters "Microphobia“, 2010

Man darf nicht alles glauben, was man sieht. Das gilt fürs kommerzielle Kino genauso wie für die Filmavantgarde, nur dass uns dies in letzterem Fall auch bewusst gemacht wird. "A Matter of Perception“ heißt das schöne Programm, mit dem Sixpackfilm in die Herbstsaison startet, und es ist ganz der Wahrnehmung, der vorsätzlichen Irritation und Sinnestäuschung gewidmet. Nikki Schuster zum Beispiel kreiert in "Microphobia“ nie zuvor geschaute Pflanzenwelten, die ständig ihre Form verändern, vom Chaos zur Symmetrie zum Anthropomorphen. Weiters: "Stuck in a Groove“ (ein Analogstück von C. Kogler), "The Achromatic Island“ (eine Studie in Schwarz-Weiß-Grau von S. Thorsen) sowie Arbeiten von Inger L. Hansen und anderen. MO

Top-Kino, Mi 19.00 (Gespräch im Anschluss)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige