"Das ist wirklich alles so passiert“

Steiermark | Interview: Tiz Schaffer | aus FALTER 37/11 vom 14.09.2011

Der gebürtige Grazer Autor Thomas Glavinic hat ein Buch über eine Pilgerreise geschrieben. Ein Gespräch über Angst und die Sehnsucht nach dem Glauben

Thomas Glavinic hat sich voriges Jahr auf eine Pilgerreise begeben. Was er auf dieser Reise erlebt hat, hat er in "Unterwegs im Namen des Herrn“ festgehalten. Es ist der irrwitzige Trip eines Agnostikers nach Bosnien-Herzegowina, um im dortigen Medjugorje vielleicht zu verstehen, was Gläubige bewegt.

Anfang der 80er-Jahre ist in Medjugorje die Jungfrau Maria erschienen, seitdem besuchen jedes Jahr Tausende den Pilgerort. Begleitet wurde Glavinic vom Wiener Fotografen Ingo Pertramer. Die 14-stündige Busfahrt dorthin ist nur eine der Qualen, die die beiden über sich ergehen lassen müssen. Dass Glavinic die Reise ohne Nervenzusammenbruch überstanden hat, verdankte er wohl nicht zuletzt der eifrigen Einnahme pharmakologischer Erzeugnisse.

Falter: Die Menge an verschreibungspflichtigen Beruhigungsmitteln, die der Ich-Erzähler Thomas Glavinic


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige