Ausstellung Vernissage

Das diskrete Örtchen unterm Polstersessel

Lexikon | aus FALTER 37/11 vom 14.09.2011

Noch bis ins 19. Jahrhundert hinein waren Badezimmer unüblich. Die Körperreinigung und -entleerung wurde mithilfe von mobilen Gerätschaften erledigt. Aus seinen Sammlungen hat das Hofmobiliendepot nun in der Schau "Intime Zeugen“ Objekte aus der Zeit vor dem Wasserklosett versammelt. Der Fokus liegt auf dem Zeitraum zwischen des späten 18. Jahrhunderts und der Entwicklung des fix installierten Badezimmers im 20. Jahrhundert. Kaiserin Sisis Reisetoilette zählt ebenso zu den Exponaten wie ein Ankleidezimmer der Erzherzogin Maria Anna. Die Schau holt historisch aber weiter aus und führt von den antiken Thermenanlagen über die mittelalterlichen Badestuben bis hin zu den Waschkästen und Toilettetischchen, wie sie um 1500 entstehen. NS

Hofmobiliendepot, Di 19.00; bis 22.1.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige