Kritiken

Von der Schwierigkeit, Geburtstag zu feiern

Lexikon | Sara Schausberger | aus FALTER 38/11 vom 21.09.2011

Drei Mal feiert Irina ihren Geburtstag, und nie will die Party gelingen. Frei nach Tschechows "Drei Schwestern“ erzählt Rebekka Kricheldorfs Stück "Villa Dolorosa: Drei missratene Geburtstage“ von der Bildungsbürgertumsnachkommenschaft. Obwohl Wodka und Wein fließen, ist es jedes Mal wieder "eine Missgeburt von Geburtstag“. Der Text hat Tempo und Witz, dahinter liegt eine Traurigkeit, begründet in der emotionalen Verwahrlosung der Geschwister. Katrin Schrichs Inszenierung ist überzeichnet; immer wieder räkeln sich die Menschen zwischen Bücherstapeln auf Perserteppichen, und man fragt sich, wozu. Mehr Subtilität täte dem Text besser. Trotzdem ein unterhaltsamer Abend.

Kosmos Theater, Fr, Sa, Mi, Do 20.00 (bis 1.10.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige