Kabarett  Premiere

Fernsehtag mit Maschek: Manipulieren, aber richtig

Lexikon | aus FALTER 38/11 vom 21.09.2011

Für sein neues Programm "101010 - Ein revolutionärer Fernsehtag“ hat das medienkritische Trio Maschek 100 Stunden Fernsehmaterial gesichtet, das am 10. Oktober 2010 gesendet wurde. Zu sehen waren da unter anderem Berichte über die Landtagswahlen in Wien, den arabisch-afrikanischen Gipfel in Libyen, den Durchbruch zu den verschütteten Kumpeln in Chile, die Frankfurter Buchmesse, den 70. Geburtstag von John Lennon oder eine gigantische Militärparade in Nordkorea. Dieses Material wird nun so aufbereitet, dass kein Stein auf dem anderen bleibt: Erzählt wird die Geschichte einer globalen Revolution. Nach "090909“ ist "101010“ Mascheks zweiter "Fernsehtag“, und wer vermutet, dass nächstes Jahr ein Abend namens "111111“ folgt, könnte damit richtig liegen. WK

Rabenhof, Premiere Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige