Tipps

Roman von Daniel Wisser: Ein Wochenende im Passiv

Lexikon | aus FALTER 38/11 vom 21.09.2011

Als Mitbegründer des Ersten Wiener Heimorgelorchesters, das seine Musik ausschließlich aus Billigkeyboards generiert, hat der Wiener Daniel Wisser (Jg. 1971) uns Kleinode wie "Vaduz“ oder "Widerstand ist Ohm“ beschert. Mit Letzterem gewannen die Heimorgler 2009 den Protestsongcontest. Wisser ist aber nicht nur Musiker, sondern auch als Autor und Betreiber des Kleinverlags Der Pudel sehr rührig. Im Juli war er mit einem Ausschnitt aus seinem Roman "Standby“ zum Bachmannpreis in Klagenfurt eingeladen. Preis hat er zwar keinen gewonnen, aber mit einem intensiven Vortrag auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt wird der ganze Roman präsentiert. Die namenlose Hauptfigur leitet unter der Woche ein Callcenter. Wisser erzählt von einem Wochende aus ihrem Leben - konsequent im Passiv. Der Autor liest und spricht mit Franz Schuh. SF

Brut im Künstlerhaus, Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige