Kindertheater Festival

19 Stücke an neun Tagen: In Horn muss man sein!

Lexikon | aus FALTER 38/11 vom 21.09.2011

Ende September wird die kleine Waldviertler Stadt Horn alljährlich für eine Woche zum europäischen Theaterzentrum für junges Publikum. Verantwortlich dafür ist das Festival szene bunte wähne, das heuer zum bereits 21. Mal stattfindet. Eröffnet wird das diesjährige Festival am 23.9. in der Meierei Hoyos von der flämischen Zirkustruppe EaEo und ihrer Akrobatik-Show "Meter zum Quadrat“ (ab 9 Jahren), anschließend zeigt das litauische Theatre Laboratory Circle im Vereinshaus ihre von Dschungel-Wien-Chef Stephan Rabl inszenierte Produktion "The Losers’ Club“ (ab 14). Die dabei involvierte Liveband beschallt anschließend auch die Eröffnungsparty.Insgesamt stehen an neun Tagen 19 Produktionen aus dem In- und Ausland auf dem Programm, für alle Altersstufen ist was dabei. Schon für Zweijährige geeignet ist die poetische Zirkusvorstellung "Herr & Frau Sommerflügel“ aus Berlin; an Neunjährige richtet sich die Produktion "Das Haus heult“ vom renommierten belgischen Jugendtheater Kopergietery; ein fast schon erwachsenes Publikum darf sich von den drei beim Wettbewerb Jungwild prämierten Arbeiten angesprochen fühlen, die beim Festival gezeigt werden - darunter "Ein Gespenst namens Zukunft“ (ab 14) von der auch als Falter-Kritikerin tätigen Valerie Kattenfeld.

Neben dem Festivalzentrum Horn sind auch Krems, Langenlois und Sankt Pölten Spielorte von szene bunte wähne; im Festspielhaus der Landeshauptstadt findet am 29.9. auch die Verleihung der Stella-Preise 2011 statt, die an herausragende Produktionen und Künstler im Kinder- und Jugendtheaterbereich vergeben werden. Für Besucher aus Wien gibt es am ersten Festivalwochenende (23. bis 25.9.) einen Shuttlebus vom Schwedenplatz (Anmeldung erbeten). WK

szene bunte wähne, 23.9. bis 1.10.; Information: Tel. 02982/2020 bzw. www.sbw.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige