Wer ist wer im Biobusiness?

Extra | aus FALTER 38/11 vom 21.09.2011

Ohne Lebensmittelkonzerne wäre der Umsatz von Biolebensmitteln gering. Wer sind die Köpfe hinter den Bio-Markennamen?

Nachfrage: Katharina Mittelstaedt

Das fulminante Wachstum des Biomarkts in Österreich ist der Tatsache zu verdanken, dass hierzulande sehr früh Supermarktketten Bioprodukte vertrieben haben. Billa/Merkur hatte hier die Nase vorn. Man kennt die Marken, kennt die Slogans, kennt auch die Konzerne, zu denen sie gehören. Wer aber sind die Leute, die sich in den Konzernen mit biologischen Produkten befassen? Was treibt sie an, was sind ihre Vorstellungen, ihre Prinzipien, ihre Ziele? Der Druck - auch das ist zu erkennen - kommt vonseiten der Konsumenten. Die meisten der Befragten erklären sich gern, ein Konzern gab sich eher schweigsam.

Raus aus dem Körndleck, hin zum Lebensgefühl - "Ja!Natürlich“

Wenn das Schweinderl den Bauern schimpft oder "spitzts eure Schweinsohren“ krächzt, war Martina Hörmer mit am Werk. Sie ist die Geschäftsführerin von "Ja! Natürlich“,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige