Neue Platten

Kurz besprochen

Feuilleton | aus FALTER 38/11 vom 21.09.2011

Klassik

Scharoun Ensemble Berlin: Beethoven Seit nahezu 30 Jahren bereichert das Scharoun Ensemble Berlin die internationale Kammermusikszene. Die acht Musiker der Berliner Philharmoniker, benannt nach dem Erbauer der Berliner Philharmonie, Hans Scharoun, haben nun Beethovens Septett op. 20 und das Sextett op. 71 aufgenommen. Unbeschwert klingen sie, fast schon untypisch für einen Beethoven, der sich hier mit den unterschiedlichsten Formationen spielt, nach Lust und Laune kombiniert. Die Berliner musizieren, dass es eine Freude ist: mal frech, mal ernst, kokett und virtuos, fein und klangschön. (Tudor) mda

Lars Vogt & Rachel Roberts: Brahms Im idyllischen Bad Ischl komponierte Brahms 1894 die zwei Sonaten op. 120. Ursprünglich für Klarinette geschrieben, richtete er sie gleichzeitig für Klavier und Viola ein. 2002 hat Lars Vogt die Stücke in der Originalversion aufgenommen, nun hat er sie mit der Bratschistin Rachel Roberts erneut eingespielt. Zu hören ist neben den "Märchenbildern“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige