Späte Blüten für den Herbst

Stadtleben | Gartenkolumne: Julia Kospach Illustration: Anna Hazod | aus FALTER 38/11 vom 21.09.2011

Mit welchen Pflanzen man für Herbstblumenflor auf Balkon und Terrasse sorgt

Jede Wette, dass jeder frisch gefangene Gärtner nach einigen Monaten gärtnerischer Praxis über ein Problem stolpert, an das er davor nicht im Traum gedacht hat: Er glaubt, er habe seine Lektionen schon gelernt. Er glaubt, er habe bereits so etwas wie eine gewisse Routine im Umgang mit Töpfen, Pflanzen und deren umsichtiger Pflege erworben.

Stolz blickt er auf einige sommerliche Blüh- und Ernteerfolge auf Balkon oder Terrasse zurück, denkt mit Vergnügen an die Handvoll Cocktailparadeiser, an die eine köstliche Erdbeere, die unerwartet üppige Blüte der altrosa Kletterrose oder an die hohe Blütenkerze der ungefüllten, violettschwarzen Stockmalve, deren Samenkapseln er im letzten Herbst im Vorübergehen aus den barocken Staudenbeeten des Augartens hat mitgehen lassen.

Er hatte alle Hände voll zu tun, seine paar Quadratmeter urbanen Gartens unter Kontrolle zu halten. Doch irgendwann im Lauf des Septembers


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige